Kapverden Corona: Strandspaziergang ohne Maske

Kapverden Corona Infos für Reisende (Stand: 20.09.2021)

Kapverden Corona Einreisebestimmungen – Update, 20.09.2021

Internationale Einreisebestimmungen

  • Es besteht eine Covid-Nachweispflicht für alle Einreisenden über zwölf Jahren.
  • Wer keine vollständige Impf- oder Genesungsbescheinigung vorweisen kann, muss vor der internationalen Abreise einen negativen PCR- oder AntiGen-Schnelltest vorlegen. Die digitale Covid-Bescheinigung der EU wird als Nachweis akzeptiert.
  • Darüber hinaus müssen sich die Reiseteilnehmer über ein Online-Formular anmelden, und bei der Einreise werden Temperaturmessungen vorgenommen.

Reisen zwischen den Kapverdischen Inseln erfordern ebenfalls Corona Nachweis

Wer zwischen den Inseln des Archipels reist, muss ebenfalls ein Covid-Zertifikat vorlegen, unabhängig vom Reisemittel.
Achtung: Davon ist die Fährverbindung zwischen São Vicente und Santo Antão NICHT betroffen. Hier kann ohne Nachweis gereist werden.

Neue Corona Regelung für den Zutritt zu Hotels und Restaurants (September 2021)

  • Auf den Kapverdischen Inseln ist der Zutritt zu zahlreichen öffentlichen Einrichtungen und deren Innenbereichen nur noch mit Covid-Zertifikat möglich.
  • Auch Zutritte zu Hotels, Veranstaltungen und andere Freizeiteinrichtungen sind nachweispflichtig.
  • Der Zutritt ist offiziell nur noch mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung gegen das Coronavirus, einer Genesung oder eines negativen Coronatests möglich.
  • Neben öffentlichen und privaten Veranstaltungen, Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen sowie Hotels wird auch der Zugang zu Innenbereichen von Gastronomiebetrieben nach dieser Nachweispflicht geregelt.
  • Restaurants, Cafés und Bars benötigen das Covid-Zertifikat jedoch nur noch freitags nach 19 Uhr und an Wochenenden. Ab dem 1. Oktober gilt diese Regelung auch für Nachtclubs und Diskos.

Zutritt zu Hotels & Pensionen in Kapverden nur mit Covid-Zertifikat

Unabhängig vom Wochentag gilt diese Regelung auch für den Zutritt zu Unterkünften. Demzufolge müssen Reisende beim Check-in eine Covid-Bescheinigung vorlegen, die den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes, einer Genesung oder eines negativen Corona-Tests bescheinigt.

Es werden maximal 72 Stunden alte PCR-Tests oder 48 Stunden alte AntiGen-Schnelltests akzeptiert. Wichtig: Ausgenommen von dieser Nachweispflicht sind minderjährige Reisende.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos von unseren Kapverden Reise-Spezialisten beraten!

Update, 05.05.2021

Schnellzugriff: Aktuelle Fallzahlen und Statistiken zur Corona Pandemie in Cabo Verde von der WHO

Über ein Jahr nach dem ersten globalen Lock-Down aufgrund der Corona Pandemie lässt sich nun ein Ende der Restriktionen absehen

Wir freuen uns, die Planung von Kapverden Reisen für das 4. Quartal 2021 und das kommende Jahr aufzunehmen und möchten Sie herzlich einladen, Ihre Kapverden Reise gemeinsam mit unseren SpezialistInnen zu planen!

Ein ganz besonderer Dank gilt all unseren Gästen, die großes Verständnis gezeigt, und Ihre Reise aufgeschoben, oder einen Gutschein akzeptiert haben.

Nur durch Ihre Hilfe konnten wir diese für uns als kleine lokale Agentur schwierige Krise meistern.

Sicherlich fragen Sie sich, wie die Situation auf den Kapverdischen Inseln ist und in wieweit Sie Ihre vielleicht schon geplante Reise durchführen können.

Bedingt durch landesweite Wahlen und die dafür durchgeführten Veranstaltungen ist die Zahl der Neuinfektionen aktuell stark gestiegen (Stand: 05.05.2021). Cabo Verde wird zur Zeit als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Die Regierung hat daher strenge Maßnahmen für die Dauer von 30 Tagen ausgerufen.

Gleichzeitig schreitet die Impfkampagne in Cabo Verde schnell voran. Bis Ende des Jahres sollen 70% der Bevölkerung geimpft sein. Sowohl die Europäische Union als auch die Weltgesundheitsorganisation helfen dabei, die Impfstoffe zu finanzieren.

Durch das Erliegen des internationalen Flugverkehrs sind die Verbindungen zwischen den Inseln im Augenblick noch stark eingeschränkt und drastisch teurer als Pre-Covid.

Wir empfehlen daher, Ihren Reiseplan genau zu prüfen und eher weniger Inseln zu besuchen, diese dafür aber ausgiebiger zu erkunden. Sehr gerne beraten wir Sie diesbezüglich.

Ready to travel? Wir freuen uns auf Sie!

Christian Fu Mueller & Milton Goncalves
Geschäftsführer und Inhaber Soul Tours Cabo Verde
https://soultours-caboverde.de

Update, 21.10.2020

Schnellzugriff: Aktuelle Fallzahlen und Statistiken zur Corona Pandemie in Cabo Verde von der WHO

Covid-19 Informationen für unsere Reisende in Cabo Verde

Soul Tours Cabo Verde verfolgt schon seit Gründung vor über 12 Jahren eine andere Art des Reisens.

Abseits von ausgetretenen Pfaden, Massentourismus und gigantischen Hotelanlagen reisen unsere Gäste individuell und in einem Rhythmus der Zeit gibt für Begegnungen und Naturerlebnisse die in Erinnerung bleiben.

Wir arbeiten mit kleinen und häufig familiengeführten Unterkünften zusammen und verfügen über ein engmaschiges Netzwerk auf allen Inseln.

Uns verbinden in den meisten Fällen langjährige Freundschaften mit unseren Partnern, Guides und Fahrern.

Unser Ziel ist es, Tourismus nicht nur nachhaltig, sondern regenerativ zu machen.

Wir nennen dies Reisen mit UBUNTU Philosophie.

Ubuntu ist ein Begriff aus der afrikanischen Bantusprache und kann übersetzt werden mit „Ich bin, weil du bist„.

Dem liegt die Erkenntnis zugrunde, dass wir keine isolierten Elemente sind, die im Wettbewerb miteinander stehen, sondern eine Gemeinschaft, in der ein Teil nicht ohne den anderen auskommt.

Wir möchten Tourismus regenerativ machen. Wir möchten, dass Reisende wissen, dass sie etwas Wesentliches zur Verbesserung der globalen und lokalen Situation beitragen.

Wir möchten, dass möglichst viele Menschen auf den Inseln teilhaben können und dass gleichzeitig das empfindliche Ökosystem der kapverdischen Inseln regeneriert wird.

Wir glauben an die die Kraft des Reisens unsere Welt zum Besseren zu ändern. Reisen öffnet Horizonte, schafft Freundschaften, Toleranz und Verständnis.

Reisen macht die Erde zu einem globalen Dorf. Wer reist, der erfährt, was Gastfreundschaft bedeutet.

Willkommen in Cabo Verde!

Christian Fu Mueller & Milton Goncalves
Geschäftsführer und Inhaber Soul Tours Cabo Verde
https://soultours-caboverde.de

Sicherheitsmaßnahmen während der An- und Abreise mit dem Flugzeug

Der internationale Flugverkehr nach Cabo Verde ist seit dem 12. Oktober 2020 wieder aufgenommen.

Auch innerhalb des Landes, zwischen den Inseln Cabo Verdes, findet wieder ein regelmäßiger Flug- und Schiffsverkehr statt.

Es gelten die gleichen Vorsichtsmaßnahmen die generell gelten: Abstand halten, Nasen- und Mundschutz tragen, Hände häufig waschen und/oder desinfizieren.

Das Ansteckungsrisiko in Flugzeugen ist sehr gering, da die Luft in einem Flugzeug alle zwei bis drei Minuten komplett ausgetauscht wird mit Hilfe von Filtern, die auch bei Viren wirken. Die Qualität der Luft entspricht der in einem Operationssaal.

Mehr dazu: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/coronavirus-flugverkehr-ansteckung-1.4901524

Selbstverständlich wurden auch die Hygienemaßnahmen seitens der Airlines extrem verstärkt.

Diese beinhalten das ständige Tragen von Nasen- und Mundschutz während des Ein- und Aussteigens und während des Flugs. Dies gilt sowohl für Passagiere als auch die Besatzung.

Der Kontakt zwischen Bordpersonal und Gästen findet nur in reduzierter Form statt.

Die Luftreinigung in der Kabine erfolgt durch spezielle Filter. Im Flugzeug zirkuliert die Luft vertikal und wird durch Filter gereinigt, die einen kompletten Luftaustausch innerhalb von wenigen Minuten ermöglichen. Die so entstehende Luftqualität bietet in Kombination mit einer Mund-Nasen-Bedeckung so viel Schutz, dass ein Mindestabstand zum Sitznachbarn nicht zwingend eingehalten werden muss.

Die Kabine wird vor und nach jedem Flug gründlich gereinigt. Dies beinhaltet die intensive Reinigung aller Oberflächen mit denen Sie in Kontakt kommen könnten mit einem zertifizierten Reinigungsmittel. Mehr Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer jeweiligen Fluggesellschaft.

Einreise

Die Einreise nach Cabo Verde kann über die vier internationalen Flughäfen (Praia, Sal, Boa Vista, Sao Vicente) erfolgen, soweit ein negativer COVID-19-Test vorliegt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der Test wird bereits von den Fluglinien vor Abflug verlangt. Bei der Einreise erfolgt eine Temperaturmessung; das Ausfüllen eines Formulars zur Nachverfolgung ist erforderlich.

Unterwegs auf den Inseln

Beim Reiseverkehr innerhalb des Landes, zwischen den Inseln, ist bei Ankunft ein negativer COVD19-Test vorzulegen, möglich ist dabei auch die Vorlage eines Schnelltests. Das Ausfüllen eines Formulars ist notwendig. Das Formular ist online ausfüllbar (Sprache: Englisch/Portugiesisch): https://covid19.cv/ (Direktlink zum Formular: https://arcg.is/0480DX )

Die Regierung Cabo Verdes kann je nach Entwicklung der Infektionszahlen Maßnahmen ergreifen, die sich von Insel zu Insel unterscheiden können.

Für Inlandsflüge gelten grundlegend die selben Hygienemaßnahmen wie für die bereits beschriebenen internationalen Flüge.

Auf dem Land fahren Sie individuell in unseren Fahrzeugen. Das heißt mit Ihnen ist nur der/die FahrerIn und bei geführten Ausflügen zusätzlich Ihr persönlicher Guide mit an Board. Wir setzen generell keine großen Reisebusse ein und machen keine Gruppenfahrten.

Unsere Fahrer und Guides sind sensibilisiert im Bezug auf Hygienemaßnahmen wie gründliche Reinigung des Fahrzeuginnenraums, Atemschutz etc.

Beachten Sie bei Fährfahrten zwischen den Inseln die allgemeinen wie auch die speziellen Empfehlungen der jeweiligen Fähre.

In der Unterkunft

Die Regierung Kapverdens hat nach Beginn der Corona-Krise im März sehr schnell reagiert und ein Zertifizierungsverfahren für Beherbergungs- und Gastwirtschaftsbetriebe aufgesetzt. Die Grundsätze lauten:

  • Unser Personal ist geschult und ordnungsgemäß über Präventivmaßnahmen gegen Covid-19 informiert.
  • Unser Personal, dessen Tätigkeit den direkten Kontakt mit Gästen erfordert, ist mit Schutzmasken ausgestattet und hält stets einen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein.
  • Der Empfang verfügt über eine transparente Schutzbarriere und Sicherheitsband auf dem Boden, um den notwendigen Abstand zu gewährleisten.
  • Vor jeder Interaktion mit den Gästen verwenden wir Handdesinfektionsmittel.
  • Die Gäste werden nicht mehr in das Zimmer begleitet, Anweisungen und Instruktionen werden an der Rezeption gegeben.
  • Die Schlüssel werden vor und nach der Benutzung desinfiziert.
  • An einem sichtbaren Ort gibt es Informationen zu Covid-19 zum Nachlesen.
  • Begrenzter und kontrollierter Zugang zum Frühstücksraum, um einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht zur selben Familie gehören, zu gewährleisten, wodurch die Nutzung von Plätzen in unserem Außenbereich für die Kunden gefördert wird.
  • Verstärkung und Einführung neuer täglicher und regelmäßiger Hygienepraktiken für Räume, Oberflächen, Türgriffe, Schränke und Schubladen, Schalter usw. mit einem geeigneten Desinfektionsmittel. Insbesondere in den Schlafzimmern wird besonderes Augenmerk auf Gegenstände und Oberflächen mit hohen Berührungspunkten gelegt, darunter Fernseher- und Klimaanlagen-Fernbedienungen, Toilettensitze und -griffe, Tür- und Möbelgriffe, Wasserhähne, Lichtschalter, Telefone, Nachttische usw.
  • Die Zimmer werden täglich gereinigt und die Reinigungskräfte treffen dafür alle notwendigen Vorkehrungen. Wenn die Gäste es jedoch bevorzugen, können sie sich, indem sie die Rezeption informieren, für einen gestrafften Service entscheiden, der jeden zweiten Tag stattfindet, und/oder für einen einfachen Service, der sich auf die Entleerung des Mülls, die Bereitstellung frischer Handtücher und neuer Annehmlichkeiten beschränkt.
  • Wir haben Spender mit Handdesinfektionsmittel auf Alkoholbasis an strategischen Punkten im Hotel aufgestellt

Allgemeine Hygieneregeln (Stand 21. Oktober 2020)

Versammlungen über 50 Personen sind nicht zugelassen, Abstandsregeln sind einzuhalten. An allen öffentlich zugänglichen Orten, z.B. in Verkehrsmitteln, Geschäften und öffentlichen Verwaltungsgebäuden besteht die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Einhaltung dieser Maßnahmen wird durch die Polizei streng kontrolliert, bei Nichteinhaltung drohen Geldstrafen.

Bitte informieren Sie sich außerdem vor Ort (in Ihrer Unterkunft, bei Ihrem Fahrer oder Guide) über die aktuellen Regelungen und eventuelle Besonderheiten.

Mehr offizielle Informationen erhalten Sie auf folgenden Regierungsseiten:


CV: https://covid19.cv/

DE: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/caboverde-node/caboverdesicherheit/208824

CH: https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/laender-reise-information/kap_verde/reisehinweise-kap-verde.html

AT: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/cabo-verde/

 

Update, 08.06.2020

Wiederaufnahme aller Flugverbindungen ab 30. Juni 2020

Der kapverdische Premierminister hat einen Plan zur Aufhebung des Verbots von Flugverbindungen ab dem 30. Juni und der Durchführung von Kultur- und Sportveranstaltungen nach dem 31. Oktober angekündigt.

Quelle: https://www.asemana.publ.cv/?Covid-19-Cabo-Verde-reabre-em-julho-a&ak=1

Währenddessen kündigte die TUIfly an, ihren Flugverkehr zu den Kapverdischen Inseln wieder aufzunehmen, sobald dies von der Kapverdischen Regierung erlaubt werde, also ab dem 30. Juni.
Die Portugiesische Airline TAP hatte bereits letzten Monat angekündigt dies ebenfalls zu tun.

Quelle: https://www.airliners.de/tuifly-17-juni-flugplan-richtung-sueden/55745

Gewährleistung der gesundheitlichen Sicherheitsbedingungen in Cabo Verde

In einer Erklärung des Ministeriums für Tourismus und Verkehr heißt es, dass „die Vorbereitungsarbeiten des Landes als Reiseziel im Gange sind, um die Touristen sicher und reibungslos zu empfangen“.

Zunächst einmal ist die Umsetzung des Konzepts „Kap Verde – Sicherer Tourismus“ vorgesehen, das aus einer Reihe von „good practices“, Hygieneverfahren für Flugzeuge, Transfers, Flughäfen, Taxis, Hotels, Restaurants, Bars, Dienstleistungen, Standards für Menschenansammlungen, medizinischen Behandlungseinheiten, medizinischem Fachpersonal, alles zur „Gewährleistung der gesundheitlichen Sicherheitsbedingungen im Land“ besteht.

„Durch die Umsetzung dieser Regeln, die denen der Europäischen Union ähneln, werden alle Akteure, die den Touristenverkehr organisieren, mit einem Gesundheitssicherheitssiegel gemäß der geschaffenen Gesetzgebung zertifiziert. Auf diese Weise wird das Land in der Lage sein, Touristen sicher zu empfangen. Dieser Prozess wird, soweit es die epidemiologischen Bedingungen erlauben, auf allen kapverdischen Inseln schrittweise eingeführt“, garantiert das Tourismusministerium.

Die beiden wichtigsten Touristeninseln werden auch im Bereich der Gesundheitsinfrastrukturen gestärkt, mit einem neuen Gesundheitszentrum in Santa Maria (Sal) und der Renovierung des bestehenden in Sal Rei (Boa Vista).

„Diese Gesundheitszentren werden mit medizinischen Geräten ausgestattet, die vor kurzem in Belgien und China angeschafft wurden, wodurch sie zu Diagnose- und Behandlungseinheiten unter Covid-19 werden“, so das abschließende Fazit.

Quelle: https://www.asemana.publ.cv/?Covid-19-Cabo-Verde-anuncia-plano-de-desconfinamento-com-retoma-de-voos-em-30&ak=1

Interne Vorbereitungen bei Soul Tours Cabo Verde

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Partnern auf den Inseln in den Bereichen Transport, Unterkunft und Aktivitäten um uns zu koordinieren für die kommenden Reisen. Wir sind sehr zuversichtlich unsere Kapverden Reisen mit gewohnt hoher Qualität durchführen zu können.

Wir haben schon immer auf die Vermeidung von „Over-Tourism“ geachtet. Unsere Aktivitäten werden individuell durchgeführt, da wir daran glauben, dass so ein besserer Kontakt zwischen Reisenden und Locals möglich wird. Auch bei den Unterkünften bevorzugen wir lokale und und familiäre Betriebe, mit vielen davon arbeiten wir seit Stunde eins und uns verbinden Freundschaften.

Sollten einzelne unserer Partner bedauernswerter Weise nicht in der Lage sein wieder zu operieren, haben wir in den meisten Ortschaften Alternativen für unsere Gäste.

Wir fühlen uns nicht zuletzt durch das Kundenfeedback der letzten Wochen sehr bestärkt darin unsere Philosophie des nachhaltigen und bewussten Reisens weiter zu verfolgen. Dies umfasst auch unsere soziale Verantwortung in Kapverden und den globalen Umwelt- und Klimaschutz.

Wir freuen uns sehr ab dem 01.07.2020 wieder Kapverden Reisen durchzuführen. Bis bald!

Update, 27.05.2020

Diesen Freitag, den 29.05. endet voraussichtlich der letzte Ausnahmezustand in Kapverden auf der Insel Santiago.

Stagnation der Entwicklung der Covid-19 Fälle

Mit einer R0-Nummer von unter 1 in den letzten Tagen (was bedeutet, dass jede infizierte Person das Virus im Durchschnitt auf weniger als eine Person überträgt) sind wir positiver Dinge, was die allgemeine Entwicklung angeht.

Quelle: https://dtudo1pouco.com/covid-19-cabo-verde-com-situacao-estacionaria-e-rt-inferior-a-1-nos-ultimos-dias/

Große Zustimmung der Bevölkerung zu den durchgeführten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie

Daten aus einer Umfrage von Afrosondagem zeigen, dass ca. 91% der Kapverdianer den Maßnahmen zustimmen, die von der Regierung während dieser Zeit des Ausnahmezustands durchgeführt werden. Weiterhin gaben 58% aller Befragten ein gute/sehr gute Bewertung für die kostenlose Verteilung von Körben mit Grundnahrungsmitteln an die Bevölkerung.

Quelle: https://www.asemana.publ.cv/?Estudo-da-Afrosondagem-sobre-Covid-19-Parlamento-menos-avaliado-distribuicao-de

Wiedereröffnung der Kapverdischen Strände

Seit letztem Samstag sind die Strände auf den meisten Inseln wieder geöffnet. Die Regierung hat die Regeln für den Strandbesuch mitgeteilt. Diese enthalten unter anderem Verbote für (Gruppen-)Spiele und Sportaktivitäten die Körperkontakt und Austausch von Gegenständen beinhalten, die Verwendung von Musikanlagen, Picknicks, mobilen Verkauf von Getränken und Lebensmitteln und die Verwendung von und der Aufenthalt in Gruppenzelten.

Quelle: https://www.inforpress.cv/covid-19-praias-ja-podem-ser-frequentadas-a-partir-deste-sabado-imp/

Präventive Sicherheitsmaßnahmen für Hotels, Restaurants und Flughäfen

Wir erwarten in den nächsten Tagen einen Maßnahmenkatalog der Regierung insbesondere für Hotels und Restaurants, die einen Zertifizierungsprozess durchlaufen werden müssen, bevor sie wieder regulär eröffnen. Oberstes Ziel ist die Sicherstellung der maximalen Gesundheitssicherheit unserer Gäste.

Quelle: https://dtudo1pouco.com/covid-19-cabo-verde-vai-obrigar-hoteis-restaurantes-e-aeroportos-a-certificacao/

Flüge in und nach Kapverden ab Juni/Juli

Premierminister Ulisses Correia e Silva gab in einem Interview mit RTP Africa bekannt, dass im Juni die Flüge (mit BinterCV) zwischen den Inseln wieder aufgenommen werden sollen, und im darauf folgenden Monat Juli internationale Flüge erwartet werden. Mit der Wiederaufnahme der Flüge könne der Tourismus wieder aufgenommen werden, solange die Aspekte der Gesundheitssicherheit gewahrt blieben, so Correia e Silva. Weiterhin bekräftigte er, dass man die nationale Airline TACV unter allen Umständen retten lasse, sollte dies nötig sein.

Quelle: https://opais.cv/pm-perspetiva-retoma-uiisses-correia-e-silva-de-voos-internacionais-ate-julho/21/05/2020/

Update, 06.05.2020

Die Lage in Cabo Verde

Insgesamt entspannt sich die Lage.

Aus unserer Sicht handelt die Kapverdische Regierung bisher wohl überlegt und besonnen was das Krisenmanagement angeht. Unterdessen hat das kapverdische Parlament einstimmig die zweite Verlängerung des Ausnahmezustands um weitere 12 Tage bis 24:00 Uhr am 14. Mai 2020 genehmigt, wie vom Präsidenten der Republik vorgeschlagen, aber nun auf die Inseln Santiago und Boa Vista beschränkt, auf denen sich die meisten Fälle von Covid-19 konzentrieren.

Auf diese Weise wurde der Ausnahmezustand auf der Insel São Vicente nicht erneuert. Die übrigen sechs Inseln ohne diagnostizierte Fälle von Covid-19 verließen am 26. April den Ausnahmezustand.

Derselben Quelle zufolge hält die Bevölkerung mit der Ausdehnung des Ausnahmezustands auf die Inseln Boa Vista und Santiago – auf die Hauptstadt Praia entfallen 90 der 93 Krankheitsfälle auf der Insel – an der allgemeinen Verpflichtung zur Ausgangssperre fest, und die Geschäfte bleiben geschlossen.

(Quelle: https://www.asemana.publ.cv/?Covid-19-em-Cabo-Verde-Situacao-da-pandemia&ak=1)

Ab wann kann ich wieder nach Cabo Verde reisen?

Es besteht eine weltweite Reisewarnung diverser Auswärtiger Ämter, die darum bitten „nicht notwendige touristische Reisen“ bis vorerst einschließlich 14. Juni 2020 zu unterlassen.

In diesem Zusammenhang ist wichtig, zu verstehen, was eine „Reisewarnung“ ist, oder nicht ist: Eine Reisewarnung ist „nur“ eine Warnung. Niemand sei gezwungen, nach Deutschland zurückzureisen, sagt der ZDF-Rechtsexperte Felix Zimmermann. „Man kann theoretisch weiter verreisen und man muss auch das aktuelle Zielland nicht unbedingt verlassen.“ (Quelle: https://www.sueddeutsche.de/reise/coronavirus-reisen-reisewarnung-reisende-auswaertiges-amt-1.4849923)

Die Airline BinterCV, die die Verbindung der einzelnen Inseln sicherstellt, fliegt zur Zeit nicht und bisher haben wir keine Infos, wie lange dies so bleiben wird. Wohl aber hat die portugiesische Airline TAP angekündigt, die Inseln São Vicente und Ilha do Sal ab dem 22. Mai wieder anzufliegen. Gleichzeitig werden auch Reisen mit der TAP ab Zürich wieder möglich.

Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass Reisen auf die Kapverdischen Inseln ab Ende Mai wieder möglich sein werden.

Unsere Empfehlung: Reisende sollten versuchen Ihr Reisedatum auf frühstens Spätsommer/Herbst zu legen, um möglichst sicherzustellen, dass die Infrastruktur vor Ort wieder in Takt ist.

Die Menschen Cabo Verdes sind angewiesen auf Tourismus, und freuen sich darauf, Sie bald zu Gast in unserem schönen Land begrüßen zu dürfen!

Update, 21.04.2020

Auf Antrag unseres Präsidenten Fonseca hat das Kapverdische Parlament einstimmig beschlossen den Ausnahmezustand zu verlängern. Der Antrag trat am Samstag, den 18. April um 00.00 Uhr bis zum 2. Mai um 24.00 Uhr in Kraft und gilt für die Inseln Boa Vista, Santiago und São Vicente, auf denen bisher Fälle von Covid-19 verzeichnet wurden, sowie für die übrigen Inseln bis zum 26. April um 24:00 Uhr.

Wir gehen nach wie vor davon aus, dass der Lockdown im Laufe des Monats Mai gelockert werden und die Einreise nach Cabo Verde wieder möglich sein wird.

Daumen drücken!

Update 31.03.2020

Die Regierung Cabo Verdes hat den Nationalen Notstand bis zum 17.04.2020 ausgerufen. Die Versorgung der Bevölkerung gilt nach wie vor als gesichert.

Alle Soul Tours Cabo Verde Kunden sind in der Heimat

Während dem Beginn der Coronakrise war es unsere oberste Priorität alle Hebel in Bewegung zu setzen um die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden, die sich auf den Inseln befanden, zu gewährleisten und zu schützen. Wir sind froh, dass dies reibungslos geklappt hat und möchten uns bei allen Soul Tours Reisenden bedanken für ihr Verständnis und ihre Zusammenarbeit. Es ist toll zu sehen, dass wir alle in diesen schweren Zeiten zusammenhalten!

So haben wir z.B. folgendes Feedback erhalten:

Wir mussten ja nun unsere Reise leider wegen der Eskalation durch die Corona Krise am 21.03.2020 (am Tag 8) abbrechen.
Bis zu diesem Zeitpunkt war es eine wunderschöne und von euch super organisierte Reise. Alles hat wunderbar gepasst und funktioniert. Sibel hat sich sehr gut um uns gekümmert und alles gut organisiert, worüber wir sehr dankbar sind. Am 21.3.20 haben wir dann die Reise abgebrochen, um am 22.3. nach Sal zu fliegen und den letzten TUI Flug am 23.3. nach Deutschland zu bekommen.

Wirtschaftliche Situation

Eine der gravierendsten Auswirkungen der Krise ist die Beeinträchtigung der Wirtschaft. Dies gilt global, für unser Land Cabo Verde, aber auch für uns als kleine Incoming Agentur.

Um auf die Situation zu reagieren und unsere Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten, haben wir unsere Kunden gebeten Ihre Reise zu verschieben auf einen späteren Zeitpunkt. Dem haben, bis auf zwei Ausnahmen, die sehr spezielle Fälle waren, alle Kunden zugestimmt. Gleichzeitig haben alle Unterkünfte (außer einer Unterkunft in Paúl auf Santo Antao) zugestimmt, keine Storno-Gebühren zu berechnen, die Fluggesellschaft BinterCV hat Gutschriften versprochen. Zwar haben wir bisher keinen einzigen Cent für nicht erbrachte Leistung zurück erhalten, gleichwohl sind wir aber zuversichtlich, dass wir Gutschriften erhalten und so lediglich überschaubare Verluste erleiden werden.

Unsere Mitarbeiter/innen haben Ihre Löhne im März in voller Höhe erhalten, unsere Inhaber haben auf Ihr Gehalt verzichtet. Unsere Angestellten können Ihre Arbeitszeit frei einteilen und weniger arbeiten um sich z.B. um Ihre Kinder und Familie kümmern zu können, die gemeinsam mit ihnen zuhause in Quarantäne sind.

Der Ausfall neuer Anfragen (Rückgang um 90%) wird hoffentlich halbwegs kompensiert werden durch die zu erwartenden Anfragen nach der Krise.

Wir möchten uns bei allen Partnern bedanken, die so kulant und verständnisvoll reagiert haben. Großer Dank gilt auch unseren Kunden, die bereit waren, Ihre Reise zu verschieben!

Update 26.03.2020

In Cabo Verde sind bisher 4 Fälle von Covid-19 gemeldet (Stand 26.03.2020).

Wer reisen liebt, verschiebt!

Um Kosten bei allen Beteiligten zu vermeiden, ist die beste Option nach wie vor, Ihre Reise zu verschieben auf einen späteren Zeitpunkt. Es gibt zahlreiche Indikatoren, die dafür sprechen, dass frühstens im Mai, eventuell aber erst im Juni/Juli wieder global halbwegs normale Zustände herrschen werden. Wir empfehlen unseren Kunden daher Ihre Reise auf die Wintersaison oder auf 2021 zu verschieben.

Gutscheine statt Rückerstattung

Da es sich bei dieser Pandemie um ein weltweit außergewöhnliches, nicht vorhersehbares und für uns ebenso unvermeidbares Ereignis handelt, für welches die reiserechtlichen Vorschriften der EU keine Regelung haben treffen können, orientieren wir uns an den Vorschriften, die Italien, Frankreich und Spanien für diese Fälle bereits erlassen haben und die in Deutschland zwischen dem Deutschen Reiseverband und der Bundesregierung derzeit geprüft werden.
Daher können wir, wie auch von den entsprechenden Institutionen empfohlen, aktuell ausschließlich einen Reisegutschein für unsere Gäste anbieten.

Update 20.03.2020

Informationen für Kunden, die gerne eine Reise buchen möchten, aber unsicher sind

Mit sofortiger Wirkung bieten wir Neukunden an, Ihre bei uns gebuchte Reise bis 14 Tage vor Abreisedatum kostenlos annullieren zu können und 100% Ihrer Zahlung zurückerstattet zu bekommen, sollte eine Verschiebung der Reise nicht möglich oder gewünscht sein.

Informationen für unsere Kunden, die im Augenblick in Cabo Verde sind

Seit heute haben wir den ersten registrierten Covid-19 Fall in Cabo Verde, bei dem es sich um einen 62-jährigen Briten handelt, der im unter Quarantäne stehenden Hotel RIU Karamboa auf Boa Vista untergebracht war.

Cabo Verde hat die Insel Boa Vista mit sofortiger Wirkung unter Quarantäne bis zum 04.04.2020 gestellt. Dies bedeutet, dass keinerlei Inlandsflüge und Schiffsverbindungen für Personen zwischen Boa Vista und den anderen Inseln mehr bestehen wird. Internationale Flüge raus aus Boa Vista sind dadurch nach unserem Kenntnisstand nicht betroffen.

Unser Premierminister Correia e Silva hat außerdem alle Menschen aufgefordert zuhause zu bleiben. Wichtige Einrichtungen, Tankstellen, Apotheken, Supermärkte etc. bleiben geöffnet.

Wir empfehlen allen Kunden, sich mit Ihrer Botschaft oder Ihrem Konsulat in Verbindung zu setzen um die weitere Vorgehensweise bezüglich ihrer Rückreise in die Heimatländer abzuklären.

CH Botschaft Dakar: +221 338 23 05 90
CH Konsulat Praia: +238 261 98 68
DE Botschaft Dakar: +221 338 89 48 84
DE Konsulat Praia: +238 260 45 35
AT Botschaft Portugal: +351 21 394 39 00

Die Botschaften und Konsulate führen außerdem Kontaktlisten, auf die sich Soul Tours Kunden eintragen lassen sollten um ggf. auch sehr kurzfristig Informationen zu erhalten.

Schweizer Kunden sollten sich die offizielle Travel Admin App (des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten) installieren: https://www.eda.admin.ch/traveladmin-de

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre(n) Soul Tours Travel Manager(in). Gerne unterstützeen wir Sie in allen Anliegen bezüglich Covid-19.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Christian Fu Müller
(Mitinhaber Soul Tours Cabo Verde)

Update 19.03.2020

In Cabo Verde ist bisher kein Fall von Covid-19 bekannt (Stand 19.03.2020).

Im Augenblick bieten wir allen Kunden, die im Zeitraum bis Ende April mit uns verreisen wollten (und bereits gezahlt haben) an, die Reise kostenlos auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Bis auf einen einzigen Hotelier haben uns bisher alle Partner Kulanzregelungen eingeräumt, damit uns als Agentur und Ihnen als Kunden keine größeren Verluste entstehen.

Kunden, die sich zur Zeit in Cabo Verde befinden sollten sich weiterhin bei Ihren Airlines informieren, ob es zu Umbuchungen Ihrer internationalen Flüge kommt.

Bitte informieren Sie uns in diesem Fall umgehend, damit wir sofort alle Änderungen bei Unterkünften, Aktivitäten und Transfers einleiten können.

Update 17.03.2020

In Cabo Verde ist bisher kein Fall von Covid-19 bekannt (Stand 17.03.2020).

Flugannullierungen der TAP und TUIfly

Mit Wirkung ab Morgen, Mittwoch, den 18.03.2020, für die Dauer von drei (3) Wochen verbietet die Regierung Cabo Verdes Flüge von Portugal (und allen anderen Europäischen Ländern mit Covid-19 Fällen), den USA, Brasilien, Senegal und Nigeria. Cabo Verde wird somit keine direkten Verbindungen mehr aus dem Ausland haben.

Das Anlegen von Kreuzfahrt- und Segelschiffen und das Ausschiffen von Passagieren in Häfen ist ebenso verboten wie das Ausschiffen von Passagieren, die in nationalen Häfen mit Fracht-, Fischerei- und ähnlichen Schiffen ankommen.

Fracht- und Rückflüge von Bürgern, die in Cabo Verde Urlaub machen oder arbeiten, in ihr Herkunfts- oder Wohnsitz-Land fallen nicht unter diese Einschränkung.

Wir gehen davon aus, dass Gäste, die im Augenblick noch Urlaub in Cabo Verde machen Ihren Rückflug wie geplant antreten können, oder auf einen zeitnahen alternativen Flug umgebucht werden. Sie sollten daher aufmerksam Ihre SMS/Emails kontrollieren, um evt. kurzfristige Änderungen mitzubekommen.

Soul Tours Cabo Verde hilft Ihnen gerne und arrangiert Transfers etc. ohne Mehrkosten für Sie.
Kontaktieren Sie dafür bitte Ihre(n) persönliche(n) Soul Tours Travel Manager(in) über die bekannten Kanäle Telefon/WhatsApp.

TUIfly Deutschland hat ebenfalls sämtliche Flüge gestrichen, unabhängig von ihrer Destination. TUIfly wird nicht mehr von Deutschen Flughäfen abfliegen bis (zunächst) 27.03.2020.

Update, 13.03.2020:

Frage: „Kann ich meine bereits gebuchte Reise annullieren/verschieben und wenn ja, zu welchen Kosten?“

Antwort:

Zahlreiche Organisationen empfehlen zur Zeit nicht zu reisen.
Nichts desto trotz besteht bisher keine Reisewarnung für Cabo Verde und es ist kein Fall von Covid-19 in Cabo Verde bekannt (Stand: 13.03.2020).
Reiseversicherungen springen in der Regel nur ein, wenn eine offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amts vorliegt. Dies betrifft auch uns als Agentur, da wir in diesem Fall ebenfalls keine Rückerstattung unserer Zahlungen erhalten.

Das Wohl unserer Kunden liegt uns am Herzen und wir bieten Ihnen folgende Optionen:

1. Sie möchten Ihre Reise zu einem späteren Zeitpunkt antreten bzw. die Reise verschieben. Wenn Sie bereits gebucht haben und es mehr als 30 Tage bis zu Ihrem Anreisedatum sind, werden wir Ihre Reise gerne verschieben und die Kosten dafür nicht in Rechnung stellen. Für Sie ändert sich also nur das Reisedatum, sonst nichts.

2. Sie möchten Ihre Reise absagen. Unsere reguläre Annullierungskostenregelung (AGB, 4.2) tritt in Kraft.

Die Storno-Gebühren hierfür gliedern sich wie folgt:
60 –30 Tage vor Anreise 50%
29 – 15 Tage vor Anreise 80%
14 – Anreisetag 100%

Als Ausnahmeregelung während der Coronavirus Pandemie bieten wir Kunden, die Ihre Reise ganz stornieren möchten, an:

Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt in 2020 eine Reise bei uns buchen, werden wir Ihnen diese kostenlos organisieren! Dies bedeutet, dass wir keinerlei Margen und Agenturgebühren berechnen werden, sondern Ihnen die selbe (vorher annullierte) Reise zum Selbstkostenpreis anbieten werden.

(19.03.2020: Um Kosten für unsere Kunden zu vermeiden, bieten wir an, die Reise auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, OHNE Mehrkosten)

Update, 12.03.2020:

In Cabo Verde haben wir bisher (Stand 12.03.2020) keinen bestätigten Fall von Covid-19.
Frage: „Was, wenn Reisende aus Cabo Verde nicht mehr nach Europa einreisen dürfen?“

Antwort: Im gestrigen Statement des EU-Ratspräsident Charles Michel und Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, haben beide herausgestellt, dass es sich um eine „globale Krise“ handele, die „nicht eingeschränkt ist auf einzelne Kontinente und Zusammenarbeit benötigt“. Gleichzeitig hat man die Reiseeinschränkungen der USA verurteilt.

Gesundheitsexperten halten einen „Travel-Ban“ ohnehin für zwecklos zum jetzigen, fortgeschrittenen, Zeitpunkt der Pandemie.

Soul Tours Cabo Verde hat sich in den letzten Wochen mit ca. 60 internationalen Reiseexperten getroffen und Pläne für verschiedenen Szenarien entwickelt.

Wir halten Einreisebeschränkungen für die EU für sehr unwahrscheinlich, da offensichtlich wirkungslos.

Sollte es dennoch zu z.B. Flugplanänderungen kommen, die mit einem längeren Aufenthalt in Cabo Verde verbunden sind, werden wir sicherstellen, dass Sie reibungslos Ihren Urlaub an einsamen Stränden und Bergen verlängern können.

Informationen vom 04.03.2020

In Cabo Verde ist bisher kein Fall bekannt (04.03.2020). Vorsorglich hat die Kapverdische Regierung sämtliche Direktflüge von und nach Italien untersagt.
Der Präsident des Robert Koch Instituts (RKI) hat darauf hingewiesen, dass er davon ausgeht, dass sich die Ausbreitung des Virus stark verringern wird, sobald die Temperaturen steigen (siehe https://www.youtube.com/watch?v=xreqFfrg_gI).

Das Coronavirus verbreitet sich unter klimatischen Bedingungen, die auch die Grippeausbreitung fördern, deutlich stärker, während warme und tropische Klimabedingungen die Ausbreitung extrem zu hemmen scheinen.

Cabo Verde ist somit kein Hochrisiko-Gebiet.

Wir empfehlen grundsätzlich während Ihrer Reise besondere Hygienevorkehrungen zu treffen, allem voran häufiges und gründliches Händewaschen.

Soul Tours Cabo Verde legt sehr großen Wert auf Transparenz und Ehrlichkeit. Wir informieren uns rund um die Uhr über den aktuellen Status in Kapverden und den Reiserouten zu uns und haben uns am 2. März mit ca. 60 internationalen Reiseexperten getroffen um die aktuelle Lage zu diskutieren und uns auf eventuelle Vorkommnisse vorzubereiten.

Sobald wir neue Informationen erhalten, werden wir Sie umgehend Informieren.

Sollten Sie unsicher sein, oder weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte über die bekannten Kanäle, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mehr Informationen zu allgemeinen Gesundheitsempfehlungen finden Sie in Ihrem Soul Tours Reiseprogramm.Wir wünschen eine gute Reise und viel Spaß in Kapverden!

Milton Gonçalves & Christian Fu Müller

Weiterführende Links zum Thema:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/caboverde-node/caboverdesicherheit/208824

https://www.nytimes.com/interactive/2020/world/coronavirus-maps.html